Klöppelverein Prettau

Kultur, Sonstige
Themen

Klöppeln ist ein altes, schon fast ausgestorbenes Kunsthandwerk das nur an ganz wenigen Orten, unter anderem in Prettau ausgeübt wird. Bereits um die Jahrhundertwende musste sich die Bevölkerung von Prettau, nach Schließung des Bergwerks, um eine neue Einnahmequelle umschauen. Deshalb schickte man einige Frauen nach Wien, um das Klöppelhandwerk von Grund auf zu erlernen. Eine davon war Anna Mittermair, die nach ihrer Rückkehr in einer neu gegründeten Klöppelschule den Kindern diese Kunst beibrachte. Frau Thekla Kofler war es dann, die 1893 die Klöppelspitzen auf der Tiroler Landesausstellung vorstellte, und Bestellungen aus vielen Ländern, sogar aus Amerika und Afrika blieben nicht aus. 1905 besuchte Rosa Mittermair (Tochter von Thekla Kofler) den Zentralspitzenkurs in Wien. In den folgenden Jahren übernahm sie die Vermarktung der Produkte. Die Entlohnung der Klöpplerinnen erfolgte in Geld oder Naturalien. Durch den Fleiß der Klöpplerinnen (auch Männer klöppelten) konnte die Not der Familien in der Gemeinde gelindert werden. Aus diesem Grunde wurde 1994 von Seiten der Gemeinde ein Klöppelverein gegründet, der mittlerweile zahlreiche Mitglieder zählt. Jedes Jahr werden, mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung, Fortbildungskurse für einheimische Erwachsene und Kinder abgehalten, um die Tradition weiterzuführen.

Zum Ausüben des Klöppelhandwerks braucht man: • ein Klöppelkissen (Binggile) • ein Körbchen, dem Kissen angepaßt, das darin fest sitzen soll • mehrere paarweise Klöppel (je nach Muster) • Garn (hauptsächlich Leinenfaden) • eine Wickelmaschine (Klecklradl) um das Garn auf die Klöppel aufzuspulen • Klöppelmuster (Vorlagen nach deren Zeichnung gearbeitet wird) • Stecknadeln • eine kleine Häkelnadel Angefertigt werden: kunstvolle Bilder, Christbaumschmuck, Einsätze für Tischdecken, Vorhänge und Bettwäsche, Bordüren, Tischdecken, Kragen für Blusen, Deckchen in verschiedenen Größen, und vieles mehr. Alles wird entweder auf alten traditionellen, oder auf modernen Mustern geklöppelt, und kann auch auf Maß angefertigt werden. Immer wieder werden Klöppelvorführungen und Ausstellungen des Klöppelvereins Prettau abgehalten. Die jeweiligen Termine können dem Veranstaltungskalender der Ferienregion Tauferer-Ahrntal entnommen werden. Im Sommer wird auch an manchen Tagen in Kasern (Parkplatz) und beim Bergwerk geklöppelt. Bei telefonischer Anmeldung können jederzeit auch Klöppelvorführungen im Haus Prettau gemacht werden (die dort ausgestellten Produkte können käuflich erworben werden). Für eventuelle Fragen oder Wünsche steht die Präsidentin des Klöppelvereins Prettau Frau BACHER Adelheid unter der Telefonnummer 0474/654238 oder Frau GRIESSMAIR Rita unter der Telefonnummer 0474/654189 zur Verfügung. Besuchen Sie Prettau mit seiner herrlichen, intakten Natur, den zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten, dem Besucherbergwerk und lassen Sie sich auch einen Einblick in das alte, schon fast ausgestorbene Kunsthandwerk des Spitzenklöppelns nicht entgehen!

Art der Organisation

Kultur, Sonstige

Zutrittsbeschränkungen

Uns sind keine Einschränkungen bekannt

Lageplan

KIRCHDORF 63/B, 39030 Prettau

Kontakt

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert: 21.05.2024, 11:09 Uhr